• Ab einem Bestellwert von 40€ europaweit inkl.Schweiz versandkostenfrei.
  • Gemäß der §19 fällt keine Mehrwertsteuer an.
  • Versandfertig innerhalb 1-3 Tagen.
  • Mindestbestellwert beträgt 5€

Kohlgewächse

 

 

Kohlrabi

Kohlrabi verträgt etwas kältere Temperaturen und geht im zweiten Jahr in die Blüte. Er kann bereits ab Februar drinnen vorgezogen werden. Die Anbausaison erstreckt sich von März bis September. Für eine fortlaufende Ernte sollte man aller 3-4 Wochen neu säen. Bei der Aussaat sollte man die Samen mit Erde bedecken und leicht feucht halten. Wer das Pikieren nicht mag, sollte nur 1 Samen pro Topf nehmen. Für die Keimung wird eine Temperatur von ca. 20 Grad benötigt. Wenn die Samen gekeimt sind, können die Keimlinge kühler und hell gestellt werden, ca. bei 14-18 Grad. Man sagt, die Pflanzen sollten niemals Temperaturen unter 12 Grad abbekommen, da sie sonst eventuell keine Knolle bilden. Dies konnte ich bisher nicht feststellen. Kohlrabis brauchen einen Pflanzabstand von 25- 50 cm, je nachdem wie groß die Sorte wird. Die Pflanzen sollten zudem nicht tiefer gesetzt werden, da sie sonst keine Knollen bilden. Am besten 10 cm Abstand zwischen Erde und dem ersten richtigen Blattpaar lassen. Unbedingt auf regelmäßiges Gießen achten, aber nicht zu viel, sie könnten sonst aufplatzen.

Blumenkohl

Bei Blumenkohl gibt es frühe und späte Sorten. Frühe Sorten können zusammen mit Kohlrabi im Februar vorgezogen und den ganzen Sommer, ab Juni geerntet werden. Späte Sorten kann man ab Mai vorziehen oder direkt an Ort und Stelle. Diese erntet man dann bis in den Winter hinein. Blumenkohl braucht einen nährstoffreichen Boden. Es empfiehlt sich auch die Köpfe, sobald sie sichtbar sind, abzudecken und vor der Sonne zu schützen. Es reicht auch schon, die Blätter der Pflanze über dem Kopf zusammen zu binden.

 

Diese Infos und Tipps basieren auf meinen Erfahrungen.

 

Hier geht es zu meinen Kohlsorten:

Weitere Informationen und aktuelle Beiträge von mir gibt es bei Facebook und Instagram zu sehen.