• Ab einem Bestellwert von 40€ europaweit inkl.Schweiz versandkostenfrei.
  • Gemäß der §19 fällt keine Mehrwertsteuer an.
  • Versandfertig innerhalb 1-3 Tagen.
  • Mindestbestellwert beträgt 5€

Kürbisgewächse

 

Zu den Kürbisgewächsen zählen Gurken, Melonen, Kürbis und Zucchini. Sie sind einjährig, wärmeliebend und vertragen keinen Frost. Um eine gute Ernte zu erzielen, wäre es sinnvoll von jeder Art mindestens 2 Pflanzen anzubauen, denn sie sind keine Selbstbefruchter. Gurken und Melonen mögen warmes und feuchtes Klima. Der Anbau im Gewächshaus wäre optimal dafür. Mittlerweile gibt es aber auch Sorten, die im Freiland gedeihen und am Boden wachsen können. Kürbis wächst problemlos im Rreien und beansprucht sehr viel Platz. Man kann ihn auch einfach zwischen Maispflanzen setzen. Durch die Beschattung der Blätter trocknet der Boden nicht so schnell aus und freie Flächen sind somit gefüllt. Bei dem Anbau von Zucchini sollte man mindestens 50 cm Abstand zu anderen Pflanzen lassen.

 

Die Aussat:

  • Eine Aussaat ab April reicht vollkommen aus.
  • Die Samen sollten 2 cm unter der Erde liegen und leicht feucht gehalten werden.
  • Sie mögen es nicht pikiert zu werden, also gleich einzeln säen.
  • Die Temperatur zum Keimen sollte nicht unter 20 Grad sein.
  • Immer für ausreichendes Tageslicht, denn sonst vergeilen sie.
  • Nach dem keimen kann man sie kühler stellen, aber nicht unter 12 Grad.
  • Die Dauer der Keimung kann 1 bis 4 Wochen dauern.
  • Mitte Mai können sie ausgepflanzt werden, aber dennoch die nächtlichen Temperaturen beobachten.

 

Melonen und Gurken wachsen bei mir im Gewächshaus, aber auch im Freien. Kürbis und Zucchini gehören ins Freie.

 

Diese Infos und Tipps basieren auf meinen Erfahrungen.

 

Hier geht es zu meinen Kürbisgewächsen:

Weitere Informationen und aktuelle Beiträge von mir gibt es bei Facebook und Instagram zu sehen.